Rote Bete - Suppe mit Zitronengras, Ingwer und Kokosmilch

Hallo Zusammen

Ein erneuter Kälteeinbruch soll Schnee bringen. Ich hoffe es ehrlich gesagt, da wir in meiner Region nicht wirklich Winter hatten und wenn dann mal Schnee fiel, blieb er nie liegen. Also wäre so ein bisschen Schnee ein schöner Abschluss, bevor dann der Frühling kommt… Liegt bei euch Schnee?

Da Suppen einfach Hand in Hand mit kalten Wetter gehen, gibt es heute bei mir Eine Rote Bete – Zitronengras – Suppe. Verfeinert mit Kokosmilch und Ingwer, wärmt die Suppe herrlich von innen und bietet Abwechslung von den Standartsuppen. Also zumindest bei mir, ich bin doch sonst eher die Person die immer auf das Standard – Rezept zurück greift! Meistens Kartoffeln, Knollensellerie und Karotten, als Highlight mal noch Linsen oder Kürbis. Deswegen muss es ab und zu etwas Abwechslung geben, sonst wird es doch etwas langweilig im Suppentopf. Geht euch das auch so?

Rote Bete Suppe
 
Diesen Winter habe ich eindeutig meine Liebe zu der kleine (oder manchmal auch recht große) Knolle entdeckt. Ich habe rote Bete immer gemocht, aber diesen Winter habe ich sie lieben gelernt. Und dafür gibt es nur sehr wenige Rezepte auf meine Blog, das muss geändert werden. Bisher gibt es den köstlichen Rote – Bete – Auflauf und den Rote Bete – Salat. Jetzt kommt diese köstliche Rote – Bete Suppe mit Zitronengras dazu.
Die Suppe könnt ihr auf zwei Arten zubereiten, die etwas schnellere in der alles Gemüse einfach gekocht und püriert wird. Oder die etwas aufwendigere, aber dafür aromatischere Variante, in der ihr das Gemüse zuvor im Ofen röstet. Beide Varianten schmecken gut!

Rote Bete Suppe

 Rote Bete Suppe mit Zitronengras
  • 3 Zwiebeln
  • 600 g rote Beete (roh)
  • 200 g Sellerieknolle
  • 5 Kartoffeln (optional, aber sättigender)
  • 4 – 5 Knoblauchzehen (ihr könnt auch weniger nehmen)
  • 1 TL Öl
  • 1/2 Daumen großes Stück Ingwer
  • 2 Stängel Zitronengras
  • 1 Dose Kokosmilch (a 400 ml)
  • 2 Liter Gemüsebrühe
  • Saft einer Limette
  1. Zwiebeln, Knoblauch und Sellerie schälen.
  2.  Alles Gemüse, sowie die Zwiebeln und den Knoblauch, grob kleinschneiden.
  3. Für ein intensiveres Aroma: Das Gemüse und die Zwiebel auf ein Backblech geben, etwas Öl darüber träufeln und im Backofen bei 180°C für 25 – 30 Minuten backen.
    Die schnelle Variante: In einem Topf etwas Öl erhitzen und darin Zwiebeln und den Knoblauch glasig braten.
  4. Währenddessen den Knoblauch fein reiben, oder in kleine Stücke schneiden. Das Zitronengras mit einem scharfen Messer einschneiden und dann etwas zerdrücken.
  5. In einem Topf die Kokosmilch, Gemüsebrühe, Ingwer und Zitronengras zum Kochen bringen. (Wenn ihr bereits die Zwiebeln im Topf anbrät, gibt davor das Gemüse dazu, brät es kurz mit an und dann löscht es mit der Kokosmilch ab und fügt die Gewürze hinzu.)
  6. Das Gemüse aus dem Ofen holen und zum Topf dazugeben. Für ca. 15 Minuten köcheln lassen. (Wenn das Gemüse nicht vorher geröstet würde, verlängert sich die Kochzeit um weitere 10 – 15 Minuten).
  7. Das Zitronengras aus dem Topf fischen und die Suppe mit einem Pürierstab fein pürieren. Wenn die Suppe zu dick ist, einfach mit etwas Wasser verdünnen.
  8. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe in Schalen verteilen und mit etwas Limettensaft beträufeln.
Wenn ihr kein Zitronengras habt, gibt einfach etwas mehr Ingwer und Limettensaft dazu! ihr könnt auch gekochte Rote- Bete verwenden, aber ich mag den Geschmack der rohen lieber. 

Rote Bete Suppe

Habt ihr eine Lieblingssuppe?

Eure, Krisi

Kommentare:

  1. Liebe Krisi,
    deine Rote Bete Suppe ist der reinste Farbtupfen im Wintergrau. Bei uns liegt etwas Schnee und da geht es mir wie dir, eine warme Suppe verachte ich nie, wenn die Temperaturen um den Nullpunkt herum schwanken. Vor allem dann, wenn sie mit so leckeren Zutaten gekocht wurde.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrid
      Ja, die Farbe ist wirklich toll. Ein weiterer Grund rote Bete zu lieben;)
      Bei uns liegt leider kein Schnee, ich hätte diesen Winter wirklich gerne mal Schnee gehabt...
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Deine Rote Bete Suppe sieht klasse aus! Vor allem die Kombination mit Kokosmilch stelle ich mir interessant vor :)

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen