Delicata - Kürbis mit Rosmarin – Knoblauch – Öl

Hallo Zusammen

Oft sind ja die einfachsten Rezepte die Besten. Bei diesem simplen Kürbisrezept stimmt es jedenfalls voll und ganz zu. Ich liebe es und es ist so einfach und schnell gemacht. Ja schon beinahe kein Rezept…Deswegen habe ich es die ganzen letzte Jahre auch nicht gepostet, hauptsächlich weil ich denke das es nicht so viele von euch anklicken werden…Aber nun teile ich das Rezept doch, den ganz ehrlich, es ist so gut, ihr müsst es einfach probieren.

Uuuunnnddd… es gibt kaum Rezepte für den Delicata – Kürbis. Dabei ist es einer der leckersten überhaupt! Ich suche immer überall nach ihm, weil er leider nicht ganz so bekannt ist, und wenn ich dann einen Stand finde der ihn verkauft, bin ich Dauerkundin!=) Der Delicata ist ein milder Kürbis, der roh wie gekocht gegessen werden kann. Sein Fruchtfleisch wird Butterweich und zergeht gerade zu auf der Zunge…Ich denke nicht umsonst hat er den Name Delicata, er ist wirklich delikat!!!;)

Kürbis - Porridge mit Apfel, Zimt und Kardamom

Hallo Zusammen

Es ist mittlerweile kein Geheimnis mehr, dass ich praktisch täglich Porridge esse. Normalerweise bin ich dabei extrem langweilig und mische immer die gleichen Zutaten zusammen. Haferflocken, Leinsamen und  Sonnenblumenkerne, ein Apfel und Soja-Reis-Milch. Aber im Herbst gibt es die wunderbare Möglichkeit das Porridge zu etwas ganz besonders zu machen, nämlich zu einem Kürbis – Porridge. Ich kann aber natürlich nicht auf meinen Apfel verzichten und habe ich auch noch untergebracht, genauso wie die Leinsamen. Nur die Sonnenblumenkerne wurde mit Kürbiskernen ausgetauscht, passt doch besser;)

Pumpkin Porridge

Cremiges Zucchini - Gulasch

Hallo Zusammen

Zucchini gehört zu einer meiner absoluten Lieblingsgemüse. Es ist natürlich immer schwer sich festzulegen, deswegen sag ich einer meiner liebsten, nicht das liebste Da könnte ich mich nie entscheiden=) Zum Glück muss ich das ja auch nicht. Jedenfalls liebe ich den Sommer für sein Gemüse, besonders die Zucchini, und die Tomate wenn ich gerade so darüber nachdenke, und ich kann von beiden nicht genug bekommen. Seit ein paar Jahren pflanzen wir auch Zucchini und Tomaten im Garten an. Dieses Jahr sind unsere Zucchinis leider nicht so gut gekommen, zum Glück habe ich einige von der Mutter meines Freundes geschenkt bekommen. Somit kann ich mich also nicht beschweren. 

Veganes Zucchini Gulasch

Eines meiner liebsten Zucchinigerichte ist das Gemüse in einer einfachen Sauce zu verarbeiten. Am liebsten als Zucchini – Gulasch, bei dem die Zucchinischeiben absichtlich dicker gehalten werden. Natürlich schmeckt es nicht wie ein Gulasch, ich hoffe das ist selbsterklärend und muss nicht weiter von mir erläutert werden…

Zucchini - Gulasch, vegan und glutenfrei

Rosmarin - Pilzpfanne mit Sommerdinkelnudeln

Hallo Zusammen
 
Ich bin eigentlich kein allzu großer Fan von cremigen Saucen, besser gesagt Sahnesaucen. Ich mag lieber eine gute Tomatensauce, die passt bei mir eigentlich zu allen. Ab und zu packt es mich dann aber doch, nur das ich mittlerweile die Sahne durch Nussmus ersetzte. Das mag vielleicht erst ungewöhnlich klingen, aber das Mus dickt mit etwas Wasser an und wird genauso cremig.

Rosmarin - Pilzpfanne mit Sommerdinkelnudeln

Das Rezept ist absolut einfach und schnell gemacht, ich mache es immer wieder gerne wenn ich gerade faul bin etwas aufwendigeres zu kochen und eben doch mal was anders als Tomatensauce möchte;)

Gazpacho ohne Brot | glutenfrei

Hallo Zusammen

Wie herrlich das Wetter momentan. Tagsüber ist es herrliche warme 30 Grad, aber Nachts kühlt es wieder schön ab. Das liebe ich am August, tagsüber Sommer, nachts Herbst. Im Juli und Juni bleiben die Nächte bei uns immer sehr heiß und oft geht das Thermometer nicht unter 30. Aber im August ändert sich das meistens und dann macht der Sommer richtig Spaß. 

Gazpacho ohne Brot

Eines meiner liebsten Gerichte im Sommer ist Gazpacho. Sie ist unheimlich schnell gemacht, herrlich erfrischend und dazu muss nicht mal der Herd angestellt werden. Aber schön kühl sollte sie sein, dann schmeckt sie am besten. 

Slowcooker - Vollkorn - Oats | Mit dem ganzen Korn

Hallo Zusammen

Nachdem meine Ferien, wie natürlich immer, viel zu schnell vorbei waren, bin ich nun wieder seit einer Woche am arbeiten. In den Ferien liebe ich nicht nur das Reisen über alles, diese Jahr war ich in Norwegen, sondern auch das gemütliche in den Tag hinein leben. Ich plane nicht viel, und wenn nur schöne Sachen, esse wann ich Hunger habe und nicht zu einer vorgegebenen Mittagspause, schlafe aus und frühstücke dann wenn mein Magen zu knurren anfängt.

Wenn man arbeitet funktioniert das natürlich nicht mehr so gut. Der Tag hat durch die Arbeit einen festen Ablauf und auch die Essenszeiten sind etwas eingeschränkter. Da ich momentan schon immer um 6.30 Uhr das Haus verlassen muss und in letzter Zeit mein Magen das so frühe Frühstück boykottiert, plane ich nun auch mein Frühstück im Vorraus und schleppe zur Arbeit nicht nur Aufbewahrungbehälter mit Mittagessen, sondern auch Frühstück. Letzteres esse ich dann kurz bevor die Arbeit beginnt. Denn mit völlig leeren Magen kann ich nicht arbeiten, dass habe ich im Frühjahr eine Zeit lang probiert, davon werde ich nur schlapp und müde…

Slowcooker - Oats aus dem ganzen Korn

Da ich ja ein riesen Porridge – Fan bin, koche ich deswegen eine große Portion Porridge vor und stelle sie in den Kühlschrank. Oder ich mache mir Overnight – Oats. Aber meine liebste und wohl auch die gesündeste Variante sind die Slowcooker – Oats aus dem ganzen Haferkorn.

Slowcooker - Oats aus dem ganzen Korn

Süße Zitronen – Müsliriegel | Glutenfrei und vegan

Hallo Zusammen
Wisst ihr was ich am Internet immer wieder schade finde? Das es so emotionslos ist. Es kann natürlich keinen persönlichen Kontakt ersetzten, und das mag auch Vorteile bringen, aber gerade beim Bloggen wäre es doch manchmal schön. So könnte ich jetzt mit einer geschüttelten Flasche Sekt, nein noch besser Champagner, in den Raum platzen und laut schreien “I´m Back” und dabei den Korken knallen lassen und das wäre doch um einiges lustiger als einfach nur die Worte schreiben “I´m Back”. Oder ich könnte mich mit euch treffen und wir würden gemeinsam beim Kaffee trinken, oder auch gerne ein Cocktail, erzählen was alles so passiert ist in den letzten Wochen- bei mir und bei euch. Beides geht nicht und so muss ich mich mit geschrieben Worten begnügen. Und ihr euch mit einem geschrieben Rezept und leider nicht mit den echten Riegel, schon doof das Internet…manchmal!

Gesunde Zitronen - Müsliriegel

Die Idee für diese Riegel habe ich aus dem Buch “Deliciously Ella mit Freunden” herausgenommen und das Rezept ein bisschen für mich angepasst. Im Original sind es Honig – Zitronen – Riegel, bei mir sind es Kokosblütensirup –Zitronen – Müsliriegel geworden. Da mir aber der Name zu lang war, habe ich es einfach auf Zitronen – Müsliriegel abgekürzt, aber Kokosblütenblütensirup ist natürlich dennoch darin;)

Gesunde Zitronen - Müsliriegel

Saftiger Aprikosenkuchen, natürlich vegan...

Hallo Zusammen

Eigentlich wollte ich diesen Beitrag mit “Der beste Kuchen den ich je gebacken habe.” beginnen, aber dann wurde mir die Tragweite dieses Satzes bewusst und deswegen lasst es mich so sagen: Dieser Kuchen ist sicher in der Top 5 der besten Kuchen die je gebacken habe. Gut, das klingt jetzt nicht mehr ganz spektakulär, aber ich kann ja auch nicht all meine anderen Kuchen schlecht machen;)

Zurück zum Aprikosenkuchen. Der Grund warum ich ihn so liebe ist der Teig. Er ist unglaublich locker und saftig und natürlich gesüßt. Einen großen Beitrag dazu haben sicher die Aprikosen geleistet. Gebacken werden sie nämlich zuckersüß und geben dem Kuchen einen himmlischen Geschmack. Der Vorteil dabei ist natürlich, dass ihr den Teig weniger süßen müsst. Im Teig hat sich zudem Kokosmilch versteckt, die den Kuchen eben sooo saftig macht, das ich mich hätte reinlegen können. Das wäre zwar eine ziemliche Sauerei geworden und der Kuchen war auch so klein, dass ich mich wohl eher hätte drauflegen müssen;)

Saftiger Aprikosenkuchen, vegan

Black Bean Burger | Zeit zu grillen...

Hallo Zusammen

Nun war es eine längere Zeit still auf meinen Blog. Die letzte Blogpause im Winter war Kreativitätlosigkeit zu verdanken, der jetzigen Pause einfachem Stress. Ich bin momentan im Übergang von einem zum nächsten Job und während ich dabei im alten Job alles abzuschließe, muss ich gleichzeitig für den neuen Job sehr viel Zeit investieren. Aber die Tage sind jetzt noch absehbar und dann habe ich Ferien. Nach den Ferien beginne ich dann richtig in meinen neuen Job und damit wird es auch etwas ruhiger in meinen privaten Leben. 
 
Heute wollte ich mir aber endlich wieder die Zeit nehmen um zu Bloggen, denn ich habe es wirklich vermisst. Es ist ein schöner Ausgleich und ich liebe es mit euch in den Kommentaren zu kommunizieren. Das hat mir tatsächlich gefehlt.

Schwarze Bohnen Burger, vegan

No Bake Strawbeery - Cheesecake | vegan und glutenfrei

Hallo Zusammen

Ich wünsche euch allen einen schönen Pfingstsonntag! Passend dafür habe ich euch den perfekten Sonntagskuchen, auch wenn er natürlich, wenn wir ehrlich sind, an jeden anderen Tag auch passt;)
Ich bin ja dieses Jahr noch nicht dazu gekommen viel mit den leckeren roten Früchtchen zu backen. Da ich immer auf regionale Bio – Erdbeeren warte, muss ich sowieso immer etwas länger Geduld haben, und als ich sie dann endlich hatte, waren sie immer sofort vernascht oder landeten im meinen Müsli am Morgen. Jetzt habe ich mir aber endlich die Zeit genommen und habe einen köstlichen Strawberry Cheesecake daraus gemacht. Ich hätte beinahe “gebackt” gesagt, aber in diesen Fall muss weder Teig noch die Füllung backen, sondern ruht für ein paar Stunden im Kühlschrank.

No Bake Strawberry - Cheesecake

 Der No Bake – Strawberry Cheesecake ist einfach in der Zubereitung und schmeckt himmlisch. Wirklich, wir konnten gar nicht genug davon bekommen.