Wärmende Rotkohlsuppe

Hallo Zusammen

Ich bin in letzter Zeit öfters über Rezepte für eine Rotkohlsuppe gestolpert. Ich muss sagen, für mich war das völlig neu, ich selber wäre nie auf die Idee gekommen Rotkohl zu einer cremigen Suppe zu verarbeiten. Ich habe aber zum Glück gemerkt das ich damit nicht alleine bin, auf der Arbeit habe mich alle ganz verwundert angeschaut was ich den da dabei habe;)

Und wie die meisten Suppen ist auch diese nicht kompliziert, einfach alles schnippeln, klein schneiden und mit Brühe kochen.  

Wer die Suppe noch nie probiert hat und Rotkohl nur als Rotkraut kennt, lasst euch nicht abschrecken, die Suppe schmeckt herrlich und ist ein wunderbares saisonales Gericht. 

Rotkohlsuppe

 Wärmende Rotkohlsuppe
  • 2 Schalotten
  • 600 g Rotkraut (ca. die Hälfte oder ein sehr kleiner)
  • 1 kleine Knollensellerie
  • 2 kleine Äpfel
  • 2 EL Ahornsirup
  • 300 ml Orangensaft
  • 1, 4 Liter Gemüsebrühe
  • 5 Kartoffeln
  • 4 Lorbeerblätter
  • 2 EL Sojasauce oder Tamari(glutenfreie Option)
  • 100 ml Hafermilch
  • 2 EL Mandelmus
  • Pfeffer
  1. Die Schalotten, Kartoffeln und den Knollensellerie schälen und grob klein schneiden. Den Rotkohl und die Äpfel gut waschen und ebenfalls klein schneiden.  
  2. In einem Topf etwas Öl erhitzen und die Schalotten darin glasig braten.
  3. Rotkohl dazugeben und kurz mitbraten, dann mit 2 EL Ahornsirup karamellisieren lassen und anschließend mit der Gemüsebrühe ablöschen.
  4. Kartoffeln, Äpfel, Knollensellerie und die Lorbeerblätter dazugeben und die Suppe ca. 30 Minuten köcheln lassen.
  5. Wenn alles schön weich ist die Lorbeerblätter entfernen und die Suppe mit einem Pürierstab pürieren.
  6. Nun die Hafermilch und den Orangensaft dazugeben und mit Pfeffer und Sojasauce würzen. Das Mandelmus unterrühren und nochmals kurz aufkochen.
  7. Wer mag kann das Mandelmus auch direkt in den Suppenteller einrühren, dann natürlich eine kleinere Menge, ca. 1 TL. Dafür das Mandelmus einfach kreisförmig über der Suppe verteilen, so das ein schönes Muster entsteht.
Erschreckt euch übrigens nicht, wenn eure Suppe abkühlt…Sie wird sich dunkellila, beinahe blau verfärben. Sobald ihr sie erneut erhitzt, nimmt sie wieder ihre ursprüngliche Farbe an! 

Rotkohlsuppe

Kennt ihr Rotkohlsuppe? Wenn ja, wie kocht ihr sie?
Eure, Krisi

Kommentare:

  1. Eine Rotkohlsuppe habe ich mir auch schon vorgemerkt! Ich kenne Rotkohl nämlich auch nur gekocht oder als Rohkostsalat, aber als Suppe noch nicht! Werde ich bald probieren :)

    Liebe Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia
      Dann geht es ja so wie mir! Ich war froh den Versuch gewagt zu haben, da mir die Suppe wirklich sehr gut schmeckt und der nächste Rotkohl schon wieder darauf wartet zur Suppe verarbeitet zu werden;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Die Farbe ist so toll! Als Suppe hab ich Rotkohl noch nie gegessen - ich bin mir auch nicht sicher ob es mir schmecken würde...

    Magst du dein Rezept bei unserer Blogparade Season your Kitchen einreichen? Da sammeln Cookies&Style und ich gerade Rezepte u.a. mit Kraut bzw Kohl: http://cookiesandstyle.at/fair-lifestyle/lifestyle-special-season-your-kitchen-7-november/

    Liebe Grüße
    Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angie
      Das stimmt, die Farbe ist wirklich ganz besonders...Ich war mich auch nicht sicher ob es mir schmecken würde und war sogar eher sekptisch. Aber da ich immer wieder gerne Neues probiere hat sich dieser Versuch zum Glück gelohnt;)
      Oh danke für den Hinweis, da mache ich doch sehr gerne mit=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Huhu Krisi,
    die Suppe sieht ja wirklich toll aus – so eine schöne Farbe :-)! Und ich finde es immer wieder toll, von neuen Zubereitungsarten zu hören. Rotkohl kenne ich bisher nämlich auch nur als gekochtes Rotkraut (was ich sehr liebe).
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Bianca
      Hach dann geht es dir ja so wier mir! Genau deswegen wollte ich die Suppe unbedingt probieren, auch wenn ich erst sehr skeptisch war! Aber es hat sich gelohnt!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  4. Liebe Krisi,
    das ist mal ein wunderbarer Anstoß für eine neue Suppe auf unserem Tisch. Rotkohlsuppe habe ich noch nie probiert, aber da ich Suppen sehr gerne esse und dein Rezept wunderbar klingt, würde ich sie zu gerne testen.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrid
      Ich bin auch ein grosser Suppen Freund, nur schön cremig müssen sein. Viel Spass beim ausprobieren!=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  5. Danke für das schöne Rezept!
    Die Farbe der Suppe ist ja traumhaft!
    Liebe Grüße,
    Clara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Clara
      Ja, die Farbe ist super!=) Freut mich das dir das Rezept gefällt!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen