Delicata - Kürbis mit Rosmarin – Knoblauch – Öl

Hallo Zusammen

Oft sind ja die einfachsten Rezepte die Besten. Bei diesem simplen Kürbisrezept stimmt es jedenfalls voll und ganz zu. Ich liebe es und es ist so einfach und schnell gemacht. Ja schon beinahe kein Rezept…Deswegen habe ich es die ganzen letzte Jahre auch nicht gepostet, hauptsächlich weil ich denke das es nicht so viele von euch anklicken werden…Aber nun teile ich das Rezept doch, den ganz ehrlich, es ist so gut, ihr müsst es einfach probieren.

Uuuunnnddd… es gibt kaum Rezepte für den Delicata – Kürbis. Dabei ist es einer der leckersten überhaupt! Ich suche immer überall nach ihm, weil er leider nicht ganz so bekannt ist, und wenn ich dann einen Stand finde der ihn verkauft, bin ich Dauerkundin!=) Der Delicata ist ein milder Kürbis, der roh wie gekocht gegessen werden kann. Sein Fruchtfleisch wird Butterweich und zergeht gerade zu auf der Zunge…Ich denke nicht umsonst hat er den Name Delicata, er ist wirklich delikat!!!;)


 Delicata - Kürbis mit Rosmarin – Knoblauch – Öl
  • 1 Delicata – Kürbis
  • 1 – 2 EL Olivenöl
  • 1 Zweig Rosmarin (Oder ca. 1 TL getrockneten verwenden)
  • 2 – 3 Knoblauchzehen
  • Etwas Abrieb einer Bio – Zitrone
  1. Den Backofen auf 190°C vorheizen.
  2. Den Kürbis halbieren und zur Seite stellen.
  3. Die Knoblauchzehe schälen und fein schneiden.
  4. Den Rosmarin waschen, vom Stängel entfernen und klein hacken.
  5. Nun den Rosmarin, den Zitronenabrieb und den Knoblauch in eine kleine Schale geben und das Öl dazugeben. Kräftig verrühren und dann die beiden Hälften des Kürbis damit einstreichen. ( Wer Zeit hat lässt das Öl eine halbe Stunde oder länger durchziehen, dann nimmt es die Aromen der Gewürze besser auf).
  6. Den Kürbis mit der aufgeschnitten Seite nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und für 30 Minuten backen.
  7. Herausnehmen, vorsichtig umdrehen und genießen!
Anstelle des Rosmarins könnt ihr auch Petersilie oder Thymian verwenden. Aber ich liebe Rosmarin, also wird es bei mir immer Rosmarin sein;) Wer noch etwas Schärfe dazugeben möchte kann etwas Cayenne – Pfeffer unterrühren. Oder, gerade das Gegenteil, 1 TL Ahornsirup für eine leichte Süße die ebenfalls sehr gut zu dem Kürbis schmeckt! 


 So, jetzt interessant es mich natürlich sehr ob ihr den Delicata – Kürbis kennt und schon probiert habt?

Eure, Krisi

Kommentare:

  1. Liebe Krisi,
    vielen Dank für den Tipp. Den Kürbis Delicata kenne ich nicht, aber jetzt halte ich die Augen auf, vielleicht finde ich Samen, um ihn selbst auszusäen. Die einfachsten Gerichte sind die leckersten, genauso esse ich mein Backofengemüse am liebsten.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid
      Oh dann musst du ihn ubedingt probieren. Es ist ein kleinerer Kürbis, perfekt für 2 Personen! Oh, du sagst du was, da muss ich mich direkt selber mal nach Delicata - Samen umhören;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Den Delicata-Kürbis kenne ich noch gar nicht! In den Supermärkten ist ja eigentlich nur Hokkaido und Butternut anzutreffen, aber ich glaube, auf dem Wochenmarkt könnte man fündig werden :)
    Das Rezept ist jedenfalls abgespeichert und wird ausprobiert!

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia
      Ja das finde ich auch immer schade..wobei unsere langsam etwas vielfältiger werden. In letzter Zeit haben sie auch Muskat (ebenfalls grosse Liebe) und Gorgonzola - Kürbis!
      Viel Spass beim ausprobieren, schmeckt natürlich auch gut auf anderen Kürbisen, z-B- Butternut!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Hallo Krisi,

    erst neulich war in meiner Biokiste ein Delicata-Kürbis und genau dieses Rezept war auch dabei (statt Rosmarin mit Petersilie). Und das war soooo lecker. Mache ich bestimmt mal wieder.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Birgit
      Hihi, wie lustig. Ich bin auch schon lange am überlegen mir so eine Bio Kiste zuzulegen, ich sollte es endlich mal machen;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  4. Liebe Krisi, den Delicata – Kürbis kenne auch ich nicht. Kann mich gar nicht erinnern ihn irgendwo gesehen zu haben. Werde aber noch aufmerksamer schauen und wenn ich ihn finde, dann probiere ich ihn aus.
    Und: die einfachsten Rezepte sind auch die besten.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana
      Ja, er ist leider nicht so bekannt und deswegen auch kaum im normalen Handel erhältich, was wirklich schade ist!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  5. Genauso nach diesem Rezept mag ich Spaghetti-Kürbis am liebsten! Delicata habe ich noch nie ausprobiert oder bewusst irgendwo gesehen, klingt aber sehr gut - ich werde die Augen offenhalten! Liebe Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva
      Lustigerweise habe ich nach diesen Rezept noch nie den Spaghetti - Kürbis zubereitet;) Sollte ich auch mal machen!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen