Tom Kha Hed | Thailändische Ingwer - Kokossuppe mit Pilzen

Hallo Zusammen

Eigentlich wollte ich euch heute ein Osterrezept präsentieren, aber mir hat die Zeit nicht gereicht und der entsprechende Kuchen backt gerade noch im Backofen. Das macht aber nicht, dann folgt das Rezept nächsten Sonntag. Diesen Sonntag teil ich dafür mich euch eines meiner liebstenthailändischen Rezepte: Tom Kha Hed.

Das erste Mal habe ich die Suppe an einem Fest probiert, an dem ein thailändischer Koch sein Hausrezept des Tom Kha Hed präsentiert hat. Er meinte auch, dass jede Familie es etwas anders kocht, aber das ist ja bei vielen Rezepten so. Er hat die Suppe vegan gekocht, einfach weil er es immer so macht, ich habe erst danach erfahren das die Suppe normalerweise mit Hühnchenfleisch gekocht wird. Also hatte ich richtig Glück, denn sonst hätte ich diese köstliche Suppe nie probiert.  Im Original heißt die Suppe dann übrigens auch nicht Tom Kha Hed, denn Hed bedeutet Pilz, sondern Tom Kha Gai und Gai bedeutet in diesem Fall Huhn…

Tom Kha Hed | Thailändische Ingwer - Kokossuppe mit Pilzen

Tom Kha Hed ist eine einfache Ingwer – Kokossuppe mit Pilzen und anderem Gemüse. Gekocht wird sie mit Currypaste und Zitronengrasstängel, welche einen einmaligen Geschmack bringen. So gut sage ich euch! Traditionell wird es wie gesagt als Suppe gegessen, ich bin da aber nicht so traditional und esse Reis dazu. Also verwende ich die Suppe vielmehr als Sauce. Aber ihr dürft das Tom Kha Hed natürlich essen wie ihr wollt;)


Ein kleiner Tipp für alle Schweizer: Im Migros bekommt eine tolle Packung mit zwei Zitronengrasstängel, einer Chilischote und zwei Kaffirblätter, alle drei Zutaten brauchen wir für das Rezept!

Tom Kha Hed | Thailändische Ingwer - Kokossuppe mit Pilzen
  
Tom Kha Hed | Asiatische Ingwer - Kokossuppe mit Pilzen
  • 1/2 EL Currypaste (Ich nehme immer die von Alnatura)
  • 2 Zitronengrasstängel
  • 2 Keffirblätter, oder wie im Original 2 Limettenblätter (wenn ihr irgenwo welche findet...)
  • 1 rote Chilischote
  • 4 cm Ingwer
  • 1 TL gemahlenen Galgant
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 Karotten
  • 2010 g Weißkohl
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 300 g Pilzmischung (Champignons, Austernpilze, Shiitake – Pilze)
  • 1 Limette, Saft ausgepresst
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 Handvoll Cherrytomaten, halbiert
  • 1 Bund Koriander oder glatte Petersilie
  1. Ingwer, Weißkohl, Karotten, Pilze und Frühlingszwiebel in feine Schieben oder Streifen schneiden. Einen kleinen Teil vom grünen Ende der Frühlingszwiebel für die Dekoration aufheben.  Die Chilischote halbieren und die Kerne entfernen, anschließend klein schneiden. Die Kaffirblätter und Zitronengras halbieren und letzteres leicht zerdrücken.
  2. Currypaste gemeinsam mit dem Zitronengras, Kaffirblättern, Galgant, der Chilischote, Gemüsebrühe und Kokosmilch in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Ca. 5 Minuten köcheln lassen.
  3. Die Karotten, Pilze, Frühlingszwiebel und den Weißkohl dazugeben, verrühren und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Nicht wundern, es sieht erst nach sehr viel aus, aber der Kohl fällt durch das kochen in sich zusammen!
  4. Zum Schluss Sojasauce und Limettensaft einrühren und die Suppenschüssel richten.
  5. Die halbierten Cherrytomaten in die Schüssel legen und das Tom Kha Pad darüber geben. Mit den restlichen Frühlingszwiebeln und Koriander oder Petersilie dekorieren und als Suppe, oder mit etwas Reis, servieren.
Wenn ihr keine Pilzmischung findet, könnt ihr natürlich einfach jeweils 100 g der entsprechenden Sorten kaufen, oder auch einfach nur die Sorten die euch schmecken und die anderen lasst ihr einfach weg. Keffirblätter schmecken zitronig und unterstreichen den Geschmack des Zitronengras wundervoll. Zitronengras findet man mittlerweile im Supermarkt, aber an Keffirblätter ist es schwerer zu kommen. Wenn ihr also keine findet, lasst sie einfach weg, das Zitronengras gibt auch alleine eine tollen Geschmack! Wer keinen Galgant findet, lässt ihn einfach weg, der Ingwer gibt schon genügend Würze. 

Tom Kha Hed | Thailändische Ingwer - Kokossuppe mit Pilzen

Habt ihr schon Tom Kha Hed probiert?

Eure, Krisi

Kommentare:

  1. Liebe Krisi,
    Tom Kha Hed kenne ich nicht, aber das Gericht sieht auf deinen wunderschönen Bilder so verlockend aus, dass ich mir am liebsten ein Schüsselchen davon nehmen möchte.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrid
      Wenn du gerne Kokosmilch magst, dann wird es dir sicher schmecken. Ich habe mich total in dieses Süppchen verliebt und koche es immer wieder gerne=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Liebe Krisi,
    ein richtig tolles Rezept. Ich liebe Suppen und diese sieht so köstlich aus. Schon beim Lesen der Zutaten wird man hungrig. Es sind ein Paar unbekannte Gewürze, die mich sehr neugierig machen: Keffirblätter, das klingt gut :-)
    Liebe Grüße
    Edyta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Edyta
      Ich habe auch das erste Mal mit Keffirblättern gekocht, nachdem ich total überrascht war das es sie in unserem Supermarkt gab. Aber das Rezept schmeckt auch ohne, sie geben einfach einen leckere Zitronigen/Limetten- Geschmack=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Liebe Krisi,

    ich bin großer Fan von thailändischen Suppen, weil sie einfach nie langweilig schmecken! Wenn ich diese hier so sehe mit den tollen Farben der Zutaten, bekomme ich schon Hunger. Danke für das übersichtliche Rezept!

    Liebe Grüße,
    Tanja
    http://www.little-post.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja
      Ja, das stimme ich dir zu=) Freut mich das dir mein Rezept gefällt!=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen