Vegane Käsesauce mit Kürbis

Hallo Zusammen

YES, ich hab das perfekte Herbstrezept gefunden. Perfekt für ungemütliche, graue, regnerische Regentage, in denen alles nach Wohlfühl – Essen ruft und es einem nach etwas deftigeren gelüstet. Und genau das habe ich für euch, nur dass es alles andere als ungesund ist, aber null in Geschmack einbüßt. Die perfekte vegane Käsesauce mit Pasta. Und herbstlich wird die Sauce, da dafür Kürbis verwendet wird. Natürlich funktioniert die Sauce auch ohne Kürbis, wenn ihr sie z.B. im Winter oder Frühling machen wollt, aber jetzt passt sie in diesen Herbst wunderbar mit Kürbis. Käsesauce ohne Käse klingt wahrscheinlich erst mal ungewohnt, für den einen oder anderen auch völlig bescheuert, aber ich glaube einige von euch sind auch schon über ähnliche Rezepte gestolpert. Lasst mich zu erst sagen, nein, obwohl es Käsesauce heißt, schmeckt es nicht richtig nach Käse. Einfach sehr würzig und besonders die Konsistenz ist sehr käsig. Darf ich sie deswegen dennoch Käsesauce nennen? Natürlich, denn für Veganer, Vegetarier oder Personen die gerne eine gesündere Alternative wollen ist es eben genau das, eine tolle Alternative! 


Im amerikanischen Raum ist es ja als “Mac n`Cheese” bekannt, also Makkaroni und Käse, hier ist es eher unter dem italienischen Namen Spaghetti Alfreda vertreten. Wer nicht regelmäßig online unterwegs ist, wird wohl letzteres eher etwas sagen. Den diese Sauce ist quasi eine alternative einer Alfredosauce und keinesfalls mit dem deutschen Käsespätzle zu verwechseln;)
Übrigens sind Geschmäcker ja bekanntlich verschieden. Mein Partner fand die Sauce sofort köstlich, warf dann aber zum Abschluss noch ein, dass sie ruhig etwas würziger hätte sein können. Mit mehr Salz, wie er meinte. Ich finde die Sauce sehr würzig, aber möchte es hier dennoch schreiben. Schmeckt die Kürbis – Käsesauce bitte einfach ab und gebt entsprechend mehr Salz dazu. Ich persönlich mag es nicht sehr salzig, aber wie gesagt ist da jeder etwas anders..und das ist ja auch gut so=)
Die Käsesauce braucht etwas Vorbereitungszeit. Für mich ist es daher eine Sauce, die sich perfekt als Resteverwertung eignet! Es braucht ca. 1 – 2 gekochte Kartoffeln, die ich einfach vom Vorabend zur Seite gelegt habe, gedämpften Kürbis, welchen ich frisch gedämpft und dann die Hälfte für das Abendessen zur Seite gelegt habe; und schliesslich über Nacht eingeweichte Cashewkerne. 


Das Rezept ergibt etwas mehr Käsesauce als ihr benötigt, ihr könnt sie aber gut 1 – 2 Tage im Kühlschrank lagern.

Vegane Käsesauce mit Kürbis
  • 200 g gekochte Kartoffel (Nicht zwingend, macht die Konsistenz aber noch “käsiger”)
  • 400 g Kürbis, gedämpft
  • 40 g Cashewkerne, über Nacht eingeweicht
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 EL Misopaste oder 1 TL Salz
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/2 – 1 TL Cayenne Pfeffer
  • 1/2 – 1 Tasse Sojamilch
  • 170 – 200 g Nudeln nach Wahl
  1. Die über Nacht eingeweichte Cashewkerne abgießen und zusammen mit dem Kürbis,Kartoffeln und allen Gewürzen in einen Mixer geben. Eine halbe Tasse Sojamilch dazugeben und kräftig 1 – 2 Minuten mixen, so dass eine cremige, käsige Sauce entsteht. Achtung: Startet bitte erst mit einer halben Tasse und gibt dann wenn nötig mehr dazu. Je nach dem wie feucht eurer Kürbis noch vom dämpfen/kochen ist, braucht es weniger oder mehr Flüssigkeit.
  2. Die Nudeln in nach Packungsanleitung al dente kochen und abgießen.
  3. Nun ca. die Hälfte der Käsesauce zu den Nudeln geben und nochmals kurz, unter ständigen rühren, erhitzen.
  4. Nach Wunsch mit Petersilie dekorieren und servieren.
Ihr seht, die Sauce ist wirklich sehr einfach zum Zubereiten, da alle Arbeit der Mixer übernimmt. Ihr müsst einzig die Zutaten vorher dämpfen oder kochen, aber das habe ich ja bereits weiter oben beschrieben. TIPP: Wenn ihr keinen Kürbis habt, verwendet 200 g gekochte Kartoffeln und 100 g gekochte Karotte! Das funktioniert genauso gut! 

Habt ihr schon eine ähnliche, vegane Käsesauce probiert?

Love, Krisi

Kommentare:

  1. Gespeichert. :-) Hast du Delicata-Kürbis für die Sauce verwendet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo
      Nein, tatsächlich einfach den guten alten Hokkaido;)
      Liebe Grüße,
      Krisi

      Löschen
  2. Ich bin auch kein Fan von schweren Käse-Saucen, daher kommt mir dein Rezept gerade recht :)
    Werde ich bestimmt mal ausprobieren!

    Liebe Grüße,
    Patrici

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia
      Das freut mich:) Ich liebe dieses Rezept,es ist so schön cremig und würzig! Hoff dir wird es auch so gut schmecken:)
      Liebe Grüße,
      Krisi

      Löschen
  3. Das klingt einfach SO gut!
    Muss ich unbedingt so schnell wie möglich ausprobieren!
    Ich bin zwar überhaupt kein Käsefan und habe früher auch nie welchen gegessen, aber deine Soße hier hört sich einfach so perfekt an! Vor allem Hefeflocken und Kürbis finde ich in Kombination klasse! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mara
      Mir geht/ging es genau gleich, war auch nie fan von diesen mastigen Käsesaucen. Aber diese ist anders, musst du unbedingt probieren:)
      Liebe Grüße,
      Krisi

      Löschen
  4. Hmmm lecker, so ähnlich mache ich die auch! Bei mir ist noch Zwiebel drin und wenn kein Kürbis dann noch Karotte für die Farbe. Das Gemüse koche ich einfach alles zusammen und mixe das direkt im Topf mit dem Kochwasser. Mit Sojamilch als Flüssigkeit hab ich es aber noch nicht probiert, das ist eine gute Idee!
    Wirklich das das perfekte Herbstessen zum Wohlfühlen <3
    Liebe Grüße,
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elisabeth
      Stimmt,kann man auch alles in einem Topf machen, ist ja sogar einfacher.. Danke für den Tipp.
      Liebe Grüße,
      Krisi

      Löschen
  5. Ohhh, die Pasta sehen so verdammt gut aus, dass ich am liebsten einmal durch den Bildschirm greifen würde. Schiebst du mir wohl ein Tellerchen rüber? ;)
    Liebste Grüße von Kürbisfan zu Kürbisfan, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mia
      Dankeschön! Ich würde dir ja wirklich gerne ein Teller zu kommen lassen:)
      Liebe Grüße,
      Krisi

      Löschen
  6. Yummie! Deine Pasta sieht mega lecker aus! Werde dein Rezept auf jeden Fall nach kochen!
    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja
      Dankeschön, bin gespannt ob es dir auch so gut schmecken wird!
      Liebe Grüße,
      Krisi

      Löschen
  7. Perfekt für mich! Ich mag nämlich Käsegeschmack, auch veganen, nicht sonderlich :D Mac'n'Cheese stehen schon ewig auf meiner Kochliste - keine Ahnung warum ich das nicht schon längst probiert habe. Schaut so appetitlich aus!
    Übrigens habe ich noch nie von Spaghetti Alfreda gehört!

    Liebe Grüße
    Angie

    Liebe Grüße
    Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angie
      Ging mir bis zu diesen Gericht genau gleich, stand schon ewig auf der Liste und wurde nicht umgesetzt. Dabei schmeckt es wirklich so gut und ist so einfach und schnell gemacht!=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  8. Deine veganen Kürbis Mac'n'Cheese sehen supergut aus - ich habe vor kurzem nicht-vegane gemacht, die waren auch ziemlich köstlich :-) Deine Variante merk ich mir! Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh vielen Dank, dass freut mich natürlich sehr!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  9. Ein sehr schmackhaftes Rezept :-D Da ich ein großer Kürbis-Fan bin freue ich mich ganz besonders über dieses deine tolle Sauce!

    Liebe Grüße, Eva
    http://www.thesophisticatedsisters.com/

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Krisi!

    Ich glaube, hiermit hast du wirklich das ultimative Soulfood-Herbst-Gericht gefunden! Wie gut das ausschaut!
    Ich muss zwar gestehen, dass ich diese Art der Käsesauce bereits kenne (bei den Veganer*innen) sprechen sich solche tollen Rezepte schnell herum ;) ), aber ich liebe sie nach wie vor heiß und innig und denke, in deiner Version wird sie sich wunderbar machen.
    Und obwohl es gerade einmal 9 Uhr morgens ist, habe ich jetzt Lust auf Pasta mit Fake-Käsesauce... :D

    Liebe Grüße
    Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jenni
      Ja das stimmt, unter den veganerinn ist das Rezept bekannt. Ich wollte nur unbedingt den Kürbis noch einbauen, sonst sind es ja Karotten und Kartoffeln;) Hihi, diese Geküste um 9 Uhr morgens kenne ich, besonders wenn ich schon lange auf bin!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  11. Als ich vegane Käsesoße gelesen habe war meine erste Frage ob es wirklich nach Käse schmeckt. Dann kam gleich die Antwort. Ich habe nie eine vegane Käsesoße gegessen oder gekocht, da ich mich ja nicht vegan ernähre. Aber ich werde es einmal ausprobieren...ich bin ja immer neugierig und schließe Alternativen nicht aus.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana
      Ja, dass ist in so einer privaten Küche glaube ich nicht möglich! Da bräuchte es sehr wahrscheinlich Aromen dazu,. um es richtig nach Käse schmecken zu lassen;) Aber eben die Konsistenz, diese wunderbare dickere Cremigkeit die es sonst bei Käsesaucen gibt und diese Würze, die lässt sich nachahmen;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  12. Das war ja rriicchhttiig lecker!Lieben Dank für das tolle Rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach das freut mich sehr, danke für die Rückmeldung=)!
      Liebe Grüsse,5
      Krisi

      Löschen