Glutenfreies Hirsebrot mit Kürbis - Linsen - Suppe

Hallo Zusammen

Heute habe ich ein köstliches glutenfreies Brot für euch. Und es ist auch ein wahres Kraftpaket, mit Hirse und Haferflocken. Das Brot ist von meinen glutenfreien Power Brot inspiriert, es ist nämlich auch nicht in einer Kastenform entstanden, sondern in einer Brownieform und ist demnach flach. Das ändert nichts am Geschmack, aber an der Optik, denn es ist erst ungewohnt ein flaches Brot zu haben. Deswegen schneide ich es immer direkt in Rauten oder klassische Brotschreiben, und Stapel sie übereinander, dann erinnert es schon wieder an eine richtige Brotform;) …Ich bin schon wieder abgeschweift.

Glutenfreies Hirsebrot mit Kürbis - Linsensuppe

Ich muss sagen, mir schmeckt es sogar ein Tick besser mit der Hirse, sie gibt einen tollen Geschmack.

Die Hirse habe ich für das Rezept zuvor im Mixer zu einer Mehl/Griesmischung verarbeitet, die Haferflocken lasse ich allerdings ganz, da ich die Konsistenz das Brotes mit den Haferflocken mehr mag. Ihr könnt aber auch die Haferflocken fein mahlen, ich würde dann etwas weniger Flüssigkeit zum Mehl geben.  

Ich liebe dieses Brot übrigens auch als schnelle Lösung, es ist vieler schneller gebacken als ein normales Brot und hat sehr wenige Zutaten. Es braucht keine Hefe und Backpulver, somit hat man auch keine Wartezeit.

Die Suppe ist eine schlichte Kürbis – Linsen – Suppe, wie es sie bei mir momentan wöchentlich gibt. Sie ist schnell zusammengewürfelt und da alles püriert wird, müsst ihr das Gemüse auch nicht sehr klein oder fein schneiden, sondern einfach grob würfeln. Somit sind alle Zutaten wirklich schnell im Topf und müssen nur noch gekocht, püriert und zum Schluss gewürzt werden. 

Glutenfreies Hirsebrot mit Kürbis - Linsensuppe

Glutenfreies Hirse Brot und einfache Kürbis – Linsen – Suppe

Glutenfreies Hirse Brot
  • 150 g Hirse, ungekocht
  • 150 g Haferflocken, Großblatt
  • 400 ml Wasser, frisch aufgekocht
  • 1 Prise Salz
  • 10 g Leinsamen
  • 1 TL Thymian
  1. Die Hirse in einem Mixer zu feinen Mehl oder Gries verarbeiten. 
  2. Zusammen mit den Haferflocken und Leinsamen in eine Schüssel geben und mit dem kochenden Wasser übergießen.
  3. Für 10 Minuten ziehen lassen.
  4. Den Backofen auf 200°C vorheizen.
  5. Eine flache (Brownie) Springform mit Backpapier auslegen und den Teig rein geben. Mit einem Löffel flachdrücken und verteilen. Wenn ihr keine passende Springform habt, könnt den Teig auch auf ein normales Backblech geben und mit den Händen auf ca. 1 cm dicke in die richtige Form drücken.
  6. Für 25 – 30 Minuten backen.
  7. Auskühlen lassen und in Dreiecke und oder klassische Brotform schneiden.
Einfache Kürbis – Linsensuppe
  • 1 Kürbis (z.B. Hokkaido oder Butternut)
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Zucchini
  • 3 Karotten
  • 100g rote Linsen
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 EL Misopaste
  • 1 EL Garam Masala
  • 1TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 - 2 EL Tahini
  • Wasser
  1. Die Linsen gründlich waschen und zur Seite stellen.
  2. Das Gemüse waschen. Den Kürbis halbieren und entkernen. Alles Gemüse in Stücke schneiden.
  3. Den Knoblauch schälen und halbieren.
  4. Den Knoblauch in einen großen Topf für ca. 1 Minuten anbraten und dann das Gemüse und die Linsen dazugeben und 2 – 3 Minuten anschwitzen.
  5. Mit so viel Wasser ablöschen, dass das Gemüse bedeckt ist. Die Miso Paste dazugeben.
  6. Für ca. 15 – 20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.
  7. Den Herb abstellen und die Suppe pürieren.
  8. Kreuzkümmel, Garam Masala, Tahini und Apfelessig dazugeben.
  9. Nochmals pürieren und anschließend noch einmal kurz aufkochen.
Beim Hirsebrot könnt ihr selbstverständlich den Thymian weglassen, oder z.B. durch Rosmarin ersetzen. Bei der Suppe ist das Gemüse beliebig austauschbar. Tahini kann durch Mandelmus, oder Kokosmilch (dann ca. 100ml) ersetzt werden. 

Glutenfreies Hirsebrot mit Kürbis - Linsensuppe

So, nun wünsche ich euch allen eine schönen Sonntag. Ich treffe mich gleich mit der Familie meines Freundes und wir werden den Mittag zusammen verbringen. Was macht ihr heute? 

Love, Krisi

Kommentare:

  1. Das klingt einfach sooo gut!
    Gutes Brot gehört zu einer Suppe oder Soße für mich einfach dazu!
    Die Hirse kann man doch bestimmt auch durch Hirseflocken ersetzen, oder? :)

    Dir noch einen tollen Sonntag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mara
      Dankeschön! Ich denke schon, habe es aber noch nicht probiert. Ich würde sie trotzdem zu Mehl verarbeiten und dann zu den Haferflocken geben. Ich weis allerdings nicht, ob sie vom wiegen her die gleiche Masse ergeben, ich vermute die Flocken sind leichter und wahrscheinlich wirst du deswegen mehr brauchen. Aber fang lieber erstmal mit 150g an. Vom Geschmack finde ich auch, das die Flocken immer einen speziellen Eigengeschmack haben, irgendwie anders als normaler Hirse. Vielleicht habe ich aber auch immer nur ranzige erwischt;)
      Liebe Grüsse und viel Spass beim Backen!
      Krisi

      Löschen
  2. Dein Brot klingt super! Ich liebe so schnelle Rezepte und dann noch mit Hirse & Hafer! :))
    Probiere ich demnächst sicherlich aus, allein deshalb weil ich noch Hirseflocken habe und somit nicht die Hirse mahlen muss, was mein Mixer bestimmt nicht hinbekommt :D

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia
      Dankeschön! Ich weis nicht ob es mit Hirseflocken gleicht schmeckt, da ich immer finde, dass die Flocken einen Eigengeschmack haben! Eventuell verändert sich auch die Menge der Flüssigkeit die du dann dazu geben musst. Der Teig sollte an ein dickeres Porrdige erinnern, wenn du es in den Ofen schiebst=)
      Liebe Grüsse,
      KRisi

      Löschen
  3. Hirsebrot habe ich bis jetzt nicht ausprobiert. Aber ich backe nicht so oft Brot. Ab und zu, aber nicht so oft wie ich will. Kling interessant und ich werde es vielleicht mal ausprobieren.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana
      Ich backe auch nicht oft Brot, also besonders so richtiges mit Hefe, gabs schon sehr lange nicht;) Dieses backe ich in letzter Zeit öfters, weils so schön schnell geht;)
      LIebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  4. Ich bin ganz erstaunt, wie köstlich dein Brot aussieht, eine Augenweide zu deiner Suppe, dabei ist nicht mal Hefe oder Backpulver drin. Mit Hirse und Haferflocken habe ich bisher wenig gebacken, dabei esse ich beides ausgesprochen gerne.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrid
      Dankeschön=) Das Brot wird flach gebacken, also wie Brownies, deswegen braucht es keine Hefe. Es wird wunnderbar knusprig und bleibt innen weich, ich liebe es!=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen