15 Minuten Pasta mit Kokos, Spargel und Radieschen

Hallo Zusammen

Gestern bin spät nach Hause gekommen und war müde und Kochfaul. Kochfaul bedeutet bei mir nicht zwangsläufig, dass ich gar nichts mehr kochen möchte, aber nichts kompliziertes und nichts das lange dauert. Eigentlich wollte ich zu einem meiner Standardrezepte greifen, doch dann habe ich gesehen das mein Freund Spargel gekauft hat. Also war klar, es muss etwas mit Spargel werden. Etwas das schnell zubereitet ist! Da wir noch eine offene Dose Kokosmilch im Kühlschrank stehen hatten, wollte ich dieses aufbrauchen. Und somit ist dieses Rezept entstanden und wird nun in meine Blitz-Rezepte Liste miteingefügt.



Die Spargel – Kokos – Nudeln sind in 10 – 15 Minuten fertig und schon kann gemütlich gegessen werden. Perfekt für stressige, oder einfach faule Tage. Am allerbesten ist es, wenn ihr am Dampfgarer habt, dann spart ihr euch einen Topf! Aber es geht natürlich auch ohne. Ihr braucht auch nicht viele Zutaten und lange am Herd zu stehen. Ich bin absolut begeistert, besonders weil ich Spargel noch nie in dieser Kombination probiert habe. Radieschen habe ich auch noch nie gekocht gegessen und ich bin wirklich positiv überrascht. In dieser Kombination passen sie perfekt, am besten noch leicht mit Biss!


15 Minuten Pasta mit Kokos, Spargel und Radieschen
  • 1 kleine Dose Kokosmilch (200ml)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Schalotte
  • Saft einer Limette
  • 1 Stück Ingwer, ca. 2 cm dick/breit
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/4 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 200 g Vollkornspaghetti, oder normale
  • 500 g Spargel
  • 1 kleiner Bund Radieschen
  1. Den Spargel waschen und schälen.
  2. Die Spaghetti mit reichlich Wasser nach Packungsanleitung kochen und gleichzeitig den Dampfeinsatz auf den Topf geben und den Spargel so lange dämpfen bis die Nudeln fertig sind, das sollte ca. 8 - 10 Minuten dauern. Ist der Spargel danach noch zu hart, macht das nichts, er kann noch in der Soße köcheln! (Wer keinen Dampfgarer hat, kocht den Spargel normal in einem separaten Topf)
  3. Währenddessen den Knoblauch, Ingwer und die Zwiebel schälen und grob klein schneiden. Die Radieschen gut waschen und in dünne Scheiben schneiden.
  4. Den Knoblauch, Ingwer und die Zwiebel in einem Topf anbraten. Die Gewürze dazugeben und kurz mitbraten. Dann mit der Kokosmilch ablöschen und ca. 5 Minuten auf niedriger Flamme köcheln lassen.
  5. Die Soße mit einem Pürierstab pürieren.
  6. Wenn die Nudeln fertig sind, das Wasser abgießen und den Spargel in Mundgerechte Stücke schneiden. Gemeinsam mit den Radieschen und dem Limettensaft zu der Soße geben und nochmals 3 – 4 Minuten mitköcheln.
  7. Die Nudeln zur Soße geben und einrühren. Rasch servieren.
Ihr könnt nach belieben grünen oder weissen Spargel verwenden, schmeckt mit beiden!Wenn ihr keine Radieschen mögt, lasst diese einfach weg. Anstelle passen Erbsen, Zucchini, Brokkoli oder auch Zuckerschoten!

Ich liebe ja solche schnellen Pfannen, oder in diesem Fall Töpfe, die ratz-fatz zusammengewürfelt sind und nicht viel Arbeit machen. Hier ist eigentlich der größte Aufwand das Schälen, aber auch dass ist eigentlich schnell erledigt. Die Soße wird dank der Kokosmilch richtig schön cremig, und dank Vollkornnudeln hält es auch lange satt. 


Was sind eure liebsten 15 Minuten Gerichte?
Love, Krisi

Kommentare:

  1. Kochfaul heißt bei mir auch häufig, dass ich was schnelles, einfaches haben will. Dabei entstehen bei mir manchmal auch neue Kreationen, weil ich eher zu Dingen greife, die gerade eh im Haus sind. Wenn ich nicht lange kochen will, will ich nämlich auch nicht lange einkaufen ;)
    Dein Werk sieht richtig lecker aus! Bei mir gibts in solchen Situationen oft Pfannkuchen, Suppe aus pürierten Kartoffeln und Möhren oder einen Griespudding.

    Danke für das Kompliment zu meinen Fotos und ich hoffe, du hattest viel Spaß beim Durchklicken!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Täbby
      Ja absolut, da gehört einkaufen nicht dazu. Nur Kühlschrank und Vorratsschrank auf und dann schauen was man daraus kreeiren kann;)
      Oh Pfannkuchen hatte ich schon sehr lange nicht, muss ich auch unbedingt mal wieder backen, so lecker=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Das ist ja eine spannende Kombination! Auch mit Radieschen ;-) und Spargel in Kombination mit Kokos hatte ich glaube ich auch erst selten. Toll!

    Wenn ich wenig Zeit habe, werde ich auch gerne so kreativ. Dein Rezept gefällt mir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barabara
      Dankeschön=) Ja für mich war es ein Versuch, und es hat sich gelohnt, schmeckt so gut in der Kombination!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Hallo Krisi,
    Das klingt ja nach einer spannenden Kombination! Ich hab auch noch nie gekochte Radieschen gegessen.
    Meine liebsten 15-Minuten Gerichte sind auch meistens Nudeln/Reis/Couscous/Hirse mit Gemüse. Besonders gern mache ich auch Ofengemüse, das braucht im Ofen zwar länger als 15 Minuten aber die Vorbereitungszeit ist ganz kurz und während das Essen von alleine fertig wird kann ich mich entspannen :)
    LG,
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elisabeth
      HIhi, ich habe in diesem Rezept auch das erste Mal gekochte Radieschen probiert. Schmecken aber auch gekocht ganz lecker! Ofengemüse ist wirklich super, und wie war, der Ofen backt dann ja alles in Ruhe selbst;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  4. Huhu Krisi,
    oh ja, manchmal muss es wirklich schnell gehen in der Küche. Die Kombination von Spargel und Kokosmilch hört sich wundervoll an. Habe ich so noch nicht ausprobiert, dabei ist Spargel toll und Kokosmilch doch sowieso!
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Bianca
      War für mich auch das erste Mal in dieser Kombination, schmeckt wirklich super!=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  5. Das sieht sehr lecker aus, besonders die Bavette Pasta lächeln mich an. Allerdings bin ich kein großer Freund von Spargel...

    Mein liebstes 15 Minuten Gericht ist sicherlich schnell gedünsteter Brokkoli und dazu Kichererbsen oder Kidneybohnen im kalten Zustand. Da könnte ich mich reinsetzen. Oder aber Süßkartoffelpommes direkt aus dem Ofen. :)

    Liebe Grüße
    Cosima


    www.ricemilkmaid.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cosima
      Hihi, du bist gut...Es sind nämlich eigentlich gar keine Spaghatti, aber ich wusste den richtige Namen nicht und mehr und dachte es wird eh keiner merken,hihi;) Und fürs nachkochen ist die Nudelart ja zum Glück gleichgültig;)
      Mhh, bei allem mit Kichererbsen bin ich auch dabei, lecker;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  6. Wow, das sieht super aus! Wir haben morgen tatkräftige Unterstützung bei der Umgestaltung unseres Hannover Garten ( http://www.gartenbauhannover.de ) und ich denke, da werde ich den lieben Freunden abends ordentlich was auftischen müssen. Und grillen geht ja leider noch nicht, es sei denn wir möchten auf Schlamm stehen und sitzen^^....Das wäre auf jedenfall mal origineller als Pizza ^^...Danke also für das Rezept! LG Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maren
      Vielen Dank, dass freut mich=) Viel Erfolg beim umgestalten!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  7. Das sieht einfach nur super aus <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA || INSTAGRAM

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katta
      Dankeschön, dass freut mich=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  8. Ui, Kochunlust kenn ich auch - besonders schlimm, wenn ich schon fast am Verhungern bin und dann auch noch was zubereiten muss... Ich hab Radieschen bisher immer nur roh gegessen, muss ich dringend mal ausprobieren, wenn die so kurz gedünstet werden.
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Miriam
      Oh ja, dann ist es wirklich am schlimmsten. Ja unbedingt, schmeckt wirklich super!
      Liebe GRüsse,
      Krisi

      Löschen
  9. Ohh wie lecker das aussieht! Pasta mit Radieschen habe ich noch nie kombiniert, aber stelle es mir nach deinem Blogpost super vor :)
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ela
      Dankeschön=) Für mich war die Kombination auch ganz neu, schmeckt aber wirklich super!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  10. Krisi, mir geht es da wie dir – es gibt einfach Tage, da passt aufwändig und viel Chichi einfach nicht – da soll es schnell gehen und lecker sein!
    Deine 15 Minuten Pasta mit Kokos, Spargel und Radieschen klingt ganz fabelhaft – so toll, dass ich es definitiv mal nachkochen werden. Am besten bald, bevor die Spargel-Saison wieder vorbei ist ;)

    Hab noch einen schönen Montagabend,
    deine Rosy :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rosy
      Ja, die Saison geht so schnell wieder vorbei, hach:( Freut mich das dir das Rezept gefällt=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen