Rhabarber - Linsencurry

Hallo Zusammen

Kaum hatte ich das Rezept für meine LiebLinks – Jetzt haben wir den Rhabarber entdeckt, stand fest das ich so schnell wie möglich nach kochen muss. Ein Rhabarber – Linsencurry. Das klingt so verrückt, aber auch verrückt gut, dass ich es direkt gestern probiert habe. Ich probiere neue Rezepte gerne am Wochenende, wenn ich etwas mehr Zeit habe. Und der Sonntag war bei mir ganz gemütlich, mit langen ausschlafen, gemütlichen im Bett frühstücken, durchs Internet surfen, etwas Sport machen und anschließenden gemütlichen Kochen. Und ich sag's euch, so freudig und gleichzeitig skeptisch war ich schon lange nicht mehr bei einem Rezept. Es hätte auch gewaltig in die Hose gehen können. Aber das ist es nicht, es schmeckt köstlich. Der Rhabarber bringt eine leichte säure, sowie fruchtige Note und die Koriander Samen geben einen indischen Hauch. Einfach köstlich, ihr müsst es unbedingt probieren.

Rhabarber Curry, Linsen Curry

Ich habe das Rezept ein kleines bisschen abgeändert, ich kann einfach nicht anders. Ich habe etwas Kokosnussmilch dazugegeben, das gibt nicht nur köstlichen Geschmack der wunderbar mit dem Rhabarber harmoniert, es macht es auch etwas cremiger. Ein paar Gewürze habe ich ebenfalls geändert, aus dem einfachen Grund das ich nicht alle zur Hand hatte. Nun kommen wir aber direkt zum Rezept:

Rhabarber Curry, Linsen Curry

Rhabarber – Linsencurry
  • 200 g Rhabarber
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Stangen Sellerie
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Koriander Samen
  • Salz, Pfeffer
  • 1/4 TL Kurkuma
  • 150 g Grüne Linsen
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Kokosmilch
  • 2 TL Kokosblütenzucker
  1. Den Rhabarber in kleine Stücke (ca. 1cm) schneiden und zur Seite stellen.
  2. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden.
  3. In einem Topf die Zwiebel und den Knoblauch anbraten. Den Sellerie nach kurzer Zeit dazugeben und kurz mitbraten.
  4. Die Gewürze dazugeben und unter rühren etwas weiterbraten.
  5. Nun den Rhabarber, die Linsen und die flüssigen Zutaten dazugeben, zum Kochen bringen und dann auf niedriger Stufe 30 Minuten köcheln lassen.
  6. Nun nach Bedarf noch etwas Süßen und servieren.
Das Rezept ist wirklich einfach und der Herd übernimmt eigentlich die meiste Arbeit. Dazu passt Vollkornreis, Jasminreis, Kartoffel oder Süßkartoffel. 

Rhabarber Curry, Linsen Curry
Habt ihr schon mit Rhabarber gekocht? Wie findet ihr die Idee Rhabarber mit einem Curry zu kombinieren?
Love, Krisi

Kommentare:

  1. Schön, dass du dein Rezept auch veröffentlichst! Das Original war ja, wenn ich mich richtig erinnere, auf Englisch und hat mich daher doch abgeschreckt (Ich koche ungern mit Wörterbuch in der Hand...)
    Das Curry sieht echt gut auch, ich muss das mal testen! Mit Rhabarber habe ich allerdings bisher noch nie gekocht... Irgendwann ist immer das erste Mal, oder?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Täbby
      Das freut mich sehr=) Es stimmt ja, die meisten Rezepte der LiebLinks sind auf Englisch, danke für den Hinweis das es nicht für alle auf Englisch gut ist. Bei den nächsten suche ich wieder mehr deutsche=)
      Für mich war es übrigens auch das erste Mal, ich habe bisher immer nur mit Rhabarber gebacken!=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Antworten
    1. Ich auch,hihi;) Freut mich das dir das Rezept gefällt!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Crazy, hast dus echt gleich ausprobiet, wie cool! Super, dass du auch mit nem leckeren Curry belohnt worden bist für deinen Mut ^_^ Vielleicht trau ich mich dann auch mal :)
    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine
      Hihi, ja da habe ich mich wirklich selbst übertroffen, das schaffe ich sonst nie;)
      Es schmeckt wirklich gut, und wenn man bedenkt das Rhabarber ja ein Gemüse ist, wird es schon weniger verrückt:)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  4. Rhbarber und Linsen??...Rhabarber und Linsen!! Genial, muss ich mal probieren!
    LG Ottilie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ottilie
      Hihi, ja klingt erstmal echt verrückt. Ging mir auch so. Schmeckt aber sooo gut, unbedingt probieren=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen